Samstag, Januar 25, 2020

Na geht doch


Kurzerhand einen Entschuldigungsemail verfasst, obwohl es eher nach einen Bettelbrief ausgesehen hat. Und mich mal einfach hingesetzt und soviel wie mögliche Infos über die Seite gegoogelt.
Meine 3 Profile mit neuen Fotos und Beschreibungen aufgepeppt und schon klingelte das Telefon nonstop.
Die Amis lieben Akzente. Sei es ein französischer oder sogar deutscher.
Mir ist aufgefallen dass viele Frauen auf der Seite Video's oder gar ganze Fotosets verkaufen.

Es gibt tatsächlich Seiten wo man solche kaufen kann. Mit einem Modelrelease Formular, was sehr wichtig ist in der Branche. Somit hat man das Recht die Fotos und Video's zu verkaufen (wenn man das richige Dokument kauft).
Natürlich ist es wie überall, je sexier und professioneller die Fotos sind, je tiefer man in die Tasche greifen muss.
Ein altes Set mit 20 Fotos kann man für knappe 19 Dollar kaufen, brandneue sind ab 90 und mehr im Verkauf.
Aber wenn man bedenkt, wieviel man vielleicht im nachhinein damit verdienen kann, sind sie es der wert.
Ich kaufe aber nicht die teuersten oder attraktivsten Fotos und Video's. Weil genau jene von hunderten Frauen in der Branche gekauft werden und auf etlichen Telefonsexseiten auftauchen.
Und es gibt nichts nervigeres als festzustellen, dass das Model was man sich ausgesucht hat, schon unter einem anderen Namen auf der Seite auftaucht.

Dann gibt es noch die kostenlose und Lizenzfreie Bilder zur Verfügung stellen. Und das meistbenutzte Foto auf Telefonsexseiten ist diese Dame


Auf einer Telefonsexseite benutzen sogar 4 Anbieterinnen Fotos von diesem Model.  Also wenn ihr diese Frau auf Telefonsexseiten oder sonst wo Im Internet seht .........

Sonntag, Dezember 22, 2019

Amerika Amerika



Zurück aus den Ferien. Tolles Land besucht, eine Woche Israel. 
Aber zurück zu den Premiumnummern. Nach langer Recherche eine Firma gefunden, die kein Minimum pro Monat fordert um auszubezahlen. Und ich brauche die Anrufe nicht selbst entgegen zu nehmen, Das erledigen andere Frauen. 
Zwei Nummern gekauft, 45pence die Minute sind die Kosten für den Anrufer. 10pence sind für mich. Ist nicht viel, aber bei solchen Billignummern bleibt der Kunde gerne mal eine Stunde in der Leitung. 
Und es können mehrere gleichzeitig anrufen, da es hunderte von Frauen gibt, die für diese Firma arbeiten. 
Mit ein bisschen kostenloser Werbung auf Internetseiten wie "Locanto"bringen mir diese 2 Nummern manchmal bis zu £200 pro Monat. Es gibt aber auch Monate, wo es nur £7 Pfund sind. 

Es ist unglaublich schwer in Großbritannien als Privatperson mit Telefonsex zu überleben. Der Markt ist einfach übersättigt. Zum Glück gibt es sehr gute amerikanische Seiten, wo man erstens: seinen eigenen Preis pro Minute eingibt und zweitens: sehr viele unterschiedliche Profile erstellen kann. 

Vor 4 1/2 Jahren habe ich die Seite Talk to me gefunden. Sehr populär in den USA. Auch sofort viele Anrufe bekommen. Auszahlung nicht die schlechteste im Gewerbe, 50%. 
Aber ich bin eine sehr hektische Person, informiere mich sehr schlecht oder gar nicht und Wochen später kamen dann nicht mehr viele Anrufe, 
Sehr großer Fehler meinerseits. Ich hab mich eingeloggt und nachts nicht ausgeloggt, somit Anrufe verpasst und die Strafe folgte nach einem Jahr. Account deaktiviert. 

Wie die Seite dann trotzdem zu meiner Haupteinkommensquelle wurde, erzähle ich euch morgen.

PS: Meine Memes +18 Seite auf Facebook

Samstag, November 23, 2019

Da!!!!

Da bin ich wieder!
Ist ja jetzt ein Weilchen her, und es gibt einiges zu berichten. 4,5 Jahre in Großbritannien, schlauer und manchmal hab ich einfach genug von den Briten.
Ich muss gestehen, dass es ein sehr seltsames Volk ist. Da ich in der Nähe von Wigan wohne , bin ich also bei den Pie-Liebhabern gelandet. Und Pie ist nicht gleich Pie. Hat nichts mit Kuchen oder Torte zu tun. 
Und was treibt die Bitch so? 
Noch immer dasselbe, Telefonsex und texten. Und was ganz (zumindest für mich) Neues, Audio's aufnehmen. Erotisch , versaute Geschichten, JOI (Jerk off instructions) usw. 
Damit kann man sich ganz gut über Wasser halten. 

Habe ich eine englische Premium Nummer bekommen? Mitnichten!

Die Briten haben alles unter Kontrolle, wollen jede Auskunft über dich und dein Leben.
Hier kann ich nicht wie früher in Luxemburg einfach zur Post gehen und mir eine Premium Nummer bestellen, das geht hier nicht. Nur renommierte Firmen erhalten die. 

Also rumgegoogelt und Emails rausgeschickt. Eine Premiumnummer kostet zwischen 100 und 200£. 
Werbung fuer die Nummer macht man selbst. Und da liegt der erste Haken. 
Die sind nicht billig, da muss man schon locker 200£ für 2 Wochen auf den Tisch legen. Und täglich erschienen hunderte, da bleibt man auf der Strecke und verliert mehr als man einnimmt. 

Es gibt natürlich auch die kostenlose Onlineseiten. Kann man aber getrost vergessen, Grosse online Telefonsexseiten posten täglich hunderte und auch da müsste man schon im Akkord ein und diesselbe Anzeige posten um oben zu stehen. 

Zweiter Haken : Monatlich soll man einen Minderstumsatz von 120£ haben, um ausbezahlt zu werden. Und nach einigen Monaten habe ich gemerkt, das es einfach fast unmöglich ist als Einzelperson die Summe reinzuholen. 119,99£? Dann kriegst du gar nichts und die Zustellerfirma behält den Betrag. 

Es gibt soviel zu erzählen und ich verspreche , von jetzt an regelmäßig zu posten. 


Mittwoch, März 21, 2018

Ach Manno!




Wieder einer der mir aller Wahrscheinlichkeit glaubt, was Ihm die Anbieterinnen ins Ohr
flüstern. Ich würde schon gerne wissen, was er denkt wie so ein Alltag aussieht.

Lieber "Kunde aus Berlin", wenn du hier mitliest, erzähl uns doch mal was wir Phone-
Workerinnen so tun!